Fragen und Antworten

Wie kann ich teilnehmen?

Das ist ganz einfach. Du schickst uns deine Bilder per Mail oder z.B. per Wetransfer an: info@eye-land.org oder auch auf einem Datenträger (CD/DVD/Stick) an:

Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum

Projekt eye_land

Küppelstein 34

42857 Remscheid

 

Vergiss nicht, deinen Namen, deine Post-Adresse und E-Mail sowie dein Alter mitzuteilen. Die Bilder können mit Titeln oder Texten ergänzt werden. Wenn die Fotos im Rahmen eines kulturpädagogischen Projektes entstanden sind, soll eine Projektbeschreibung beigefügt werden. Diese Projektbeschreibung kann z.B. auch Making-of-Fotos enthalten.

 

Können auch Print-Einsendungen teilnehmen?

Ja, aber nur in Ausnahmefällen und nach Rücksprache.

 

Wer kann mitmachen?

Grundsätzlich kann jeder bis zu einem Alter von 25 Jahren, der in Deutschland wohnt, teilnehmen. Es gilt das Alter zum Zeitpunkt des Fotografierens.

 

Gibt es rechtliche Basics?

Mit der Teilnahme versicherst du, dass du die eingereichten Fotos gemacht hast. Du kannst die Fotos selbstverständlich weiterhin verwenden (z.B. für andere Wettbewerbe). Das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (Veranstalter) und die Bundeszentrale für politische Bildung (Kooperationspartner) dürfen die präsentierten Fotos im Zusammenhang mit dem Projekt verwenden (Print, Online, Ausstellungen usw.). Die abgebildeten Personen dürfen keine Einwände gegen eine Veröffentlichung haben. Bei Bedarf stellst du uns die Dateien in optimaler Qualität zur Verfügung.

  

In welchem Format sollen die Bilder eingereicht werden?

Am liebsten ist uns das JPG-Format und am liebsten in der größten vorhandenen Größe. So können wir dann, wenn das Bild ausgestellt wird, gute Vergrößerungen machen.

 

Wie viele Fotos können eingereicht werden?

Es gibt keine Höchstanzahl von Bildern, die du einreichen kannst. Aber bedenke, weniger ist meistens mehr. Als grobe Orientierung sollte man sich vielleicht auf 30 Fotos maximal beschränken.

 

Kann ich auch Bilder einreichen, die in meinem Heimatland oder bei der Flucht entstanden sind?

Ja, auf jeden Fall. Die Geschichten, die diese Bilder erzählen, sind sehr wichtig und sollen öffentliche Beachtung finden. Es gibt so viele unterschiedliche Sichtweisen auf das, was Heimat bedeuten kann. Und gerade Bilder, die auf der Flucht entstanden sind, lassen uns an deinem Schicksal teilhaben.

 

Sind auch Handyfotos möglich?

Ja, wir unterscheiden nicht, mit welchem Gerät die Fotos entstanden sind.

 

Ich bin nicht älter als 25 Jahre und bereits als freiberufliche/r Fotograf*in oder als Künstler*in tätig. Kann ich mich trotzdem an eye_land beteiligen?

Ja. Lediglich primär hauptberuflich arbeitenden Fotograf*innen können an eye_land nicht teilnehmen. Jede Arbeit die sich engagiert und projektbezogen mit den Themen der Flucht auseinandersetzt, ist willkommen.

 

Ich bin älter als 25 Jahre, leite aber ein Projekt mit Kindern und Jugendlichen. Kann ich mich mit diesem Projekt bewerben?

Aber selbstverständlich. Schließlich sind uns ja gerade die Sichten von Kindern und Jugendlichen wichtig. Und wenn diese von erfahrenen Projektmacher*innen angeleitet werden, ist das auf jeden Fall wünschenswert.