News

#homebase: Jugendfoto-Workshop in Berlin (21.-28. Juli)

 

„#homebase“ heißt das Thema der BilderBewegungBerlin 2018 mit Fotografie-Workshops vom 21. bis 28. Juli im wannseeFORUM (Info auf arabisch, farsi /dari).

Was braucht ein Mensch, um sich zu Hause zu fühlen? Was ist eine gute homebase? Ist es ein bestimmter Ort, sind es Menschen oder Atmosphäre und Gefühle, die ein Zuhause schaffen? Wo und wie kann man Bilder von realen und erträumten homebases finden – in einer Stadt wie Berlin, in der Menschen aus unterschiedlichen Orten und mit verschiedenen Vorstellungen und Sehnsüchten vom Zuhause-Sein zusammenleben? Sie sind hier geboren, nach Berlin gezogen oder haben, zur Flucht gezwungen, ihr Zuhause verloren. Wie sieht das „Zuhause-Sein“ aus diesen unterschiedlichen Perspektiven aus? Bei der diesjährigen BilderBewegungBerlin entwirfst du mit anderen Leuten zwischen 16 und 25 Jahren – verschiedener Herkunftssprachen, ohne und mit Fluchterfahrung – dein Bild von einer homebase. Du lernst dabei verschiedene fotografische Techniken und künstlerische Ausdrucksmittel kennen: analoge Schwarzweißfotografie, Digitalfotografie und Fotofilm. Kameras und Material stehen dir im wannseeFORUM dafür zur Verfügung.


Deine im Workshop entstandenen Bilder können zum bundesweiten Projekt „eye_land: heimat, flucht, fotografie“ eingereicht und auf eye-land.org veröffentlicht werden. Dabei geht es darum, Sichtweisen auf das Thema #homebase über den Workshop hinaus mit anderen zu teilen und sich auszutauschen. Ausgewählte Bilder aller Fotoprojekte, die bei „eye_land“ mitgemacht haben, werden 2019 in einer Ausstellung in Berlin gezeigt. Mit ein bisschen Glück kannst du also noch einmal nach Berlin eingeladen werden – zu einem großen Fest der Fotografie.

 

Wann: 21. bis 28. Juli 2018
Wo: Stiftung wannseeFORUM Berlin
Für wen?: Für Jugendliche von 16 bis 25 Jahren
Teilnahmebeitrag inklusive Vollverpflegung und Übernachtung überwiegend im Drei-Bett-Zimmer mit Bad: 130 € (gefördert)
Kostenlos für Jugendliche mit Fluchterfahrung (Vollförderung)
 
Kooperationspartner: Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum / Deutscher Jugendfotopreis
 
Weitere Informationen und alles zur Anmeldung findet Ihr hier:
 
 
 

Weiterlesen …

Tipp: Fotoausstellung mit Menschen aus 16 Nationen

Hören, verstehen, weitersagen und dabei zusammen lachen und überlegen. Jeder kennt das beliebte Kinderspiel: Stille Post. Dabei entsteht ganz selbstverständlich Nähe. Auch die Kommunikation von Mensch zu Mensch funktioniert nach diesem Prinzip – zwischen Alt und Jung oder Menschen verschiedener Herkunft. Das Projekt der renommierten Münchner Fotografin Herlinde Koelbl zeigt Schwarz-Weiß-Portraits von Frauen, Männern und Kindern aus 16 Nationen von allen fünf Kontinenten.

Weiterlesen …

Danke: Der eye_land Auftakt in Hamburg

Ende Oktober 2017 kamen auf Einladung des Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrums (KJF) und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) 20 Spezialisten aus den Bereichen der Medienpädagogik, der Fotografie, des sozialen Engagements und der politischen Verwaltung bei der Jungen Akademie für Zukunftsfragen (JAFZ) des Ev.–Luth. Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein zusammen, um über die Idee des Projektes eye_land – heimat, flucht, fotografie zu debattieren und mit dem eigenen Fachwissen zu bereichern.

Weiterlesen …