Kunst- und Kultur WerkHaus Zigarre e.V.

Das Kunst- und KulturWerkHaus ZIGARRE e.V. war eine alte Zigarrenfabrik und wird seit dem Jahr 2000 ehrenamtlich vom Verein ZIGARRE geführt. Es birgt auf ca. 2000 qm Ateliers, Übungsräume für Bands, FrauenRäume, die Gastronomie K2acht, sowie Räume für Konzerte/Ausstellungen/Veranstaltungen. Wir, die Grafikerin Miriam Wilke und der Fotograf Klaus Schaeffer, sind beide in der ZIGARRE aktiv. Wir haben dort unsere Ateliers, arbeiten seit Jahren zusammen und hatten 2016 die Projektidee, mit geflüchteten Menschen fotografisch zu arbeiten. Seit 2016 besteht unsere Fotogruppe in leicht unterschiedlicher Besetzung. Die Altersspanne reicht von ursprünglich 16 bis 38 Jahre (Teilnehmende). Seit dieser Zeit führen wir Fotoworkshops für und mit geflüchteten Menschen durch, wobei auch wir selbst mitfotografieren. Das hat sich in der Vergangenheit unter dem Aspekt der Integration bewährt. Die Teilnehmenden stammen aus dem Irak, Iran, Syrien, Afghanistan, Kroatien und Deutschland. Wir hatten bisher sechs Ausstellungen mit unseren Fotos, eine weitere ist für 2019 geplant.

www.facebook.com/ZigarreHeilbronn/

Fremdes und Vertrautes

Miriam Wilke, Klaus Schaeffer, Abid Hashemi, Aria Morteza, Doughan Nassan, Karrar Kamil, Klaus Koppal, Mahmoud Daoud, Mia-Maria Jäger, Rami Albardour, Riyadh Al-Ezzi, Rizgar Nassan, Rohollah Mosavi, Toni Kadlec

Als allseits gewünscht wurde, dass wir unser erstes Projekt fortsetzen, drängten sich uns zuerst einmal Fragen auf: Wie sehen und begegnen wir uns? Vermögen wir uns auszutauschen und womöglich ‚gegenseitig zu integrieren’?

Baden-Württemberg, 2017

.....angekommen....!?

Miriam Wilke (Projektleitung), Klaus Schaeffer (Projektleitung), , Abid Hashemi, Amir Azami, Aria Morteza, Ebtisam Hamid Agha, Karrar Kamil, Klaus Koppal, Klaus Schaeffer, Mahmoud Daoud, Meran Sadiq, Mia-Maria Jäger, Miriam Wilke, Olaalsham Alshahoud, Rami Albarbour, Riyadh Al-Ezzi, Rohollah Mosavi, Taha al Qabaa, Toni Kadlec

Anlässlich der Vorbereitung einer Ausstellung (Stadt_Land_Fluss) im September 2018 in Heilbronn versuchten wir auf Streifzügen in und um die Stadt den fotografischen Blick zu schärfen und die Qualität der entstehenden Bilder weiterzuentwickeln. Im noch laufenden dritten Workshop wollen wir folgender Fragestellung nachgehen: Lässt sich das Ankommen fotografisch dokumentieren?

Baden-Württemberg, 2018

Heilbronn sehen und gesehen werden

Miriam Wilke, Klaus Schaeffer, Abid Hashemi, Aria Morteza, Doughan Nassan, Karrar Kamil, Klaus Koppal, Mahmoud Daoud, Mia-Maria Jäger, Rami Albardour, Riyadh Al-Ezzi, Rizgar Nassan, Rohollah Mosavi, Toni Kadlec

Aus einem Willkommensimpuls heraus hatten wir 2016 die Idee uns zusammen mit geflüchteten Menschen auf einen fotografischen Weg der Begegnung zu begeben.

Baden-Württemberg, 2016