1/9 - KameraKinder Fotorun NRW - Atlif B. & Shahir A., Bocholt

2/9 - KameraKinder Fotorun NRW - Mia Maria Z. – Bergisch Gladbach

3/9 - KameraKinder Fotorun NRW - David, Zoran, Martin, Köln

4/9 - KameraKinder Fotorun NRW - Atlif B. & Shahir A., Bocholt

5/9 - KameraKinder Fotorun NRW - Amos F., Düsseldorf

6/9 - KameraKinder Fotorun NRW - Fine P., Wuppertal

7/9 - KameraKinder Fotorun NRW - Siroprapad S., Düsseldorf

8/9 - KameraKinder Fotorun NRW - Nawar F., Wuppertal

9/9 - KameraKinder Fotorun NRW - Sahmina, Amelija, Selma, Köln

KameraKinder Fotorun NRW

Jeweils Anfang Oktober begeben sich beim KameraKinder Fotorun ca. 300-400 Kinder und Jugendliche zwischen 6 -16 Jahren zeitgleich in verschiedenen Orten Nordrhein-Westfalens auf eine fotografische Erlebnisreise, bei der die jungen Teilnehmenden sechs Stunden Zeit haben, zehn fotografische Aufgaben zu lösen.

Der erste KameraKinder Fotorun stand unter dem Motto „Ich sehe was, was du nicht siehst“ und animierte die Teilnehmenden, ihre persönlichen Stadtgeschichten zu fotografieren. Die Kinder und Jugendlichen zeigten bei dieser Rallye, dass sie mit ihren Kameras ganz besondere, witzige und eindrucksvolle Perspektiven auf ihre Umwelt einfangen können. Aufgaben wie „Klasse Idee“, „Super Deutsch" (zu sehen ist hier eine Auswahl der Fotos zu dieser Aufgabe) oder "Fleißig, fleißig“ setzten sie mit Kreativität und Geschick um.

Der Fotorun ist ein spannender Event für alle Kinder und Jugendlichen. Von Anfang an war er aber auch als Angebot für junge Geflüchtete gedacht: Im Vorfeld finden in den meisten Städten Foto-Workshops für junge Refugees statt, in denen sie die neue Lebenswelt fotografisch erkunden können. Anschließend nehmen dann alle am Fotorun und am Fotofest mit Preisverleihung und Ausstellung teil.

 

Auch im Herbst 2018 wird es wieder einen Fotorun geben. Infos unter:

www.kamerakinderfotorun.de

 

 

f t g

jfc Medienzentrum

 

Fotograf*innen:
Atlif B.
Shahir A.
Fine P.
Nawar F.
Mia Maria Z.
David
Zoran
Martin
Amos F.
Siroprapad S.
Sahmina
Amelija
Selma

Region:
Nordrhein-Westfalen

Entstehungsjahr:
2017

r

 

< zurück zur Übersicht

Neueste Projekte

BilderBewegungBerlin 2018

Stiftung wannseeFORUM

Anna Surel, Azizullah Fasaili, Gheyas Amiri, Judi A. , Nele Anna Freese

Die BilderBewegungBerlin ist ein jährlich stattfindendes Multimediaseminar für junge Medienmacher*innen, Fotograf*innen und Filmemacher*nnen/Jugendliche von 16 bis 26 Jahren mit Fotografie- und Filmworkshops. „#homebase“: Was macht ein Zuhause zum Zuhause?, fragte die BilderBewegungBerlin 2018.

Berlin, 2018

Farag Lawgaly

Farag Lawgaly

Farag ist 25 Jahre alt und lebt in Hannover.

Niedersachsen, 2018

Heimat um jeden Preis

Aristidis Schnelzer

Heimat um jeden Preis Vor 25 Jahren spaltete Abchasien sich durch einen Unabhängigkeitskrieg von Georgien ab und ist seitdem eine eigenständige autonome Region. Die dadurch gewonnene Freiheit hatte jedoch einen hohen Preis: Abchasien leidet seit dem Krieg (1992/93) unter internationaler Isolation.

unterwegs, 2018