1/7 - Ghina Saad

2/7 - Ghina Saad

3/7 - Ghina Saad

4/7 - Ghina Saad

5/7 - Ghina Saad

6/7 - Ghina Saad

7/7 - Ghina Saad

Strength of the Suburbs- Ghina

Im Rahmen des Ferienprojekts "Strength of the Suburbs" an der Volkshochschule Aachen hat Gisela Rüland eine Fotogruppe geleitet, an der auch Ghina Saad aus Syrien teilgenommen hat. 

Ghina brachte ihre "Liebsten" mit aus Syrien. Sie durfte nur wenig mitnehmen. Sie entschied sich für eine Barbie-Puppe und Shaun das Schaf, sowie ihr Fotoalbum. Dies haben wir in 8 Fotos festgehalten. 

 

Ghina hat zu ihren Bildern folgenden Text geschrieben: 

 

Ein neues Leben, eine unbekannte Zukunft und eine schmerzliche Vergangenheit. Die Qual schrieb mein Schicksal. Entriss uns aus einem schönen Leben und setzte uns an einen neuen Platz, der schön und hässlich gleichzeitig ist. Disziplin und Frieden, Kultur und Entwicklung sind die positiven Aspekte. Erinnerungen und Träume sind an einem verlassenen Ort entstanden und wurden durch eine Flugbuchung abgerissen.

 

Es war schwer die Menschen zurückzulassen, um die du sehr besorgt warst. Dein Zuhause, das einen umschloss, die Personen, die man brauchte, die einem nahe waren, zu verlassen. Eine kleine Stadt, in der du aufblühtest und mit ihren Gewohnheiten und Traditionen aufgewachsen bist.

Wie schwer das ist, das alles zu vergessen. Meine Sehnsucht nach dieser Stadt tötet mich. Ich vermisse sie. Ich vermisse ihren Geruch. Ich vermisse ihre warmen Winter und schönen Sommer. Diese Tage sind vorbei und sie sind ein Teil meiner Vergangenheit geworden. Eine schöne Vergangenheit mit netten Menschen, die ihren Platz in mein Herz gruben.

 

Ich hoffe, dass ich morgen zurückkomme. Ich hoffe, dass meine Abreise kein Albtraum wäre. Aber leider, dieser Albtraum ist Wirklichkeit und wird dauern, durch Gewalt, Dominanz und Demütigung.

 

Aber was auch immer passiert, ich werde zu dir zurückkommen.

 

Warte auf mich Syrien.

 

Ghina Saad

 

 

 

 

 

f t

 

Fotograf*innen:
Gisela Rüland (Projektleitung)
Anonym

Region:
Nordrhein-Westfalen

Entstehungsjahr:
2018

R

 

< zurück zur Übersicht

Neueste Projekte

Ohana means family

Jack Steiner

Ohana means family. "Family means nobody get´s left behind or forgotten." (Lilo and Stitch)

Hessen, 2018

Strength of the Suburbs- Ghina

Gisela Rüland (Projektleitung), Anonym

Im Rahmen des Ferienprojekts "Strength of the Suburbs" an der Volkshochschule Aachen hat Gisela Rüland eine Fotogruppe geleitet, an der auch Ghina Saad aus Syrien teilgenommen hat. Ghina brachte ihre "Liebsten" mit aus Syrien. Sie durfte nur wenig mitnehmen. Sie entschied sich für eine Barbie-Puppe und Shaun das Schaf, sowie ihr Fotoalbum. Dies haben wir in 8 Fotos festgehalten. Ghina hat zu ihren Bildern folgenden Text geschrieben:

Nordrhein-Westfalen, 2018

Perspektive Deutschland

Plan International

Haval und Luca, Fardin und Jonas, Farouk und Luisa, Ahmad und Tim, Fardin und Björn, Somayeh und Luca, Haval und Jeremy, Badr und Miriam, Blend und Beatrice, Blend und Svea, Blend und Sophie, Mahsa und Kira, Fershteh und Kira, Mohamad und Karolin, Nadja und Tim

Ein Fotoprojekt mit jungen geflüchteten Menschen Worüber hast du dich bei deiner Ankunft in Deutschland gewundert? Was hat dir Freude bereitet? Was ist für dich „typisch deutsch“? –

Hamburg, 2018